menu close menu

Eco Fashion gibt´s nicht nur bei H&M (Teil 2)


In meinem letzten Blogbeitrag habe ich über nachhaltige und alternative Mode berichtet. Wie wir sehen konnten, müssen Klamotten aus alternativer Produktion nicht immer den typischen Öko-Touch haben, wie gerne von Kritikern angenommen wird. Heute möchte ich euch wieder drei interessante Shops vorstellen, auf die ich gestoßen bin und die es geschafft haben, Nachhaltigkeit und verantwortungsvollen Handel aktiv und auf ihre ganz eigene Art und Weise zu vereinen.

Als allererstes stelle ich euch FairBleiben vor, einen Laden mit Sitz in Dortmund und einem umfangreichen Online-Shop. Der Shop bezeichnet sich selbt als biologischen und fairen „eco store“, welcher ausschließlich Textilien aus Naturfasern, wie Schurwolle, Hanf und Leinen anbietet. Zu den Vorteilen von Leinen muss an dieser Stelle wohl nicht viel erwähnt werden. Textilien aus Hanf eignen sich im Übrigen hervorragend für Allergiker und sind zudem extrem freundlich zu empfindlicher Haut. Das Besondere ist die Kategorie Upcycling – dort findet man Haushaltsprodukte und Accessoires aus wiederverwerteten Gegenständen, wie Aschenbecher aus alten Vinyls, Taschen aus Autoreifenschläuchen oder Schlüsselbretter aus ausrangierten Büchern.

Apropos wiederverwertet: habt ihr Lieblingsteile, die mittlerweile nicht mehr so ganz passen oder ein wenig aus der Mode gekommen sind, wie bauchfreie Shirts, Schlaghosen oder was sonst noch vor nicht allzu langer Zeit angesagt war!? Dann ab damit zu Patchmatch. Die Studentenfirma bastelt aus euren alten Teilen neue und stylische Einzelstücke. Einfach das ausgewählte Kleidungsstück mit Designwunsch an Patchmatch schicken und abwarten. Die Mitarbeiter zaubern aus den eingeschickten Teilen ein komplett neues Accessoire, Kissenbezug, Federtasche oder was sonst so gewünscht wird. Der Fanatsie sind keine Grenzen gesetzt. Wisst ihr nicht ganz genau, was aus eurer alten Jeans oder dem Schlabbershirt werden soll, überlegt sich das Team von Patchmatch etwas und sendet das fertige Stück an euch zurück.

Zu guter Letzt möchte ich euch Hug & Grow vorstellen, ein zuckersüßer Laden für Babys, Kinder und Mütter  in Berlin. Dort findet man, entweder im Online-Shop oder direkt vor Ort, alles, was das Mutterherz begehrt, von Stoffwindeln und Tragetüchern aus ökologischen Textilien bis hin zum Spielzeug und Kinderwagen aus Naturmaterialien wie Holz und Kork. Hug & Grow ist genau der richtige Laden für umweltbewusste Mütter, die ihre Kinder verantwortungsbewusst einkleiden und auf Spielzeug aus giftigem Kunststoff verzichten wollen. Neben dem umfangreichen Angebot für Groß und Klein werden auch Veranstaltungen und viele nützliche Kurse zum Thema Erziehung, Heilkunde u.v.m. angeboten.

@beauty_nella folgen

28-06-12 | 1 Kommentare | in Mode, News

Ein Kommentar zu Eco Fashion gibt´s nicht nur bei H&M (Teil 2)

  1. I was wondering if you ever considered changing the layout of your blog? Its very well written; I love what youve got to say. But maybe you could a little more in the way of content so people could connect with it better. Youve got an awful lot of text for only having one or two images. Maybe you could space it out better?

Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*