menu close menu

Bio-Mode bei H&M


Ab dem 12. April 2012 startet H&M zum nunmehr dritten Mal mit dem Verkauf seiner Conscious Collection. Nachhaltigkeit ist das Stichwort, mit dem die Textilhandelskette aus Schweden versucht, ihr Image aufzubessern. Angesichts diverse Skandale rund ums Thema Kinderarbeit und Niedriglöhne auch kein Wunder…

Die Teile der Conscious Collection enthalten keine synthetischen Textilfasern und bestehen ausschließlich aus nachhaltigen Materialien. Statt chemischer Bleichmittel und synthetischer Farbstoffe, die oftmals giftige Schwermetalle sowie gesundheitsschädliche Chemikalien enthalten, werden für die Herstellung der H&M-Teile Materialien natürlichen Ursprungs verwendet.

Zwischen 15,- und 40,- Euro – soviel kosten die Stücke, welche entweder aus Biobaumwolle, -leinen, recyceltem Polyester oder Hanf aus biologischem Anbau bestehen. So wie z.B. das Blütentop von Divided für Sie, bestehend aus 100 prozentig recyceltem Polyester für rund 15,- Euro oder die taillierten Shorts, Westen und Shirts  für Ihn, aus erneuerbarer Baumwolle und ab circa 10,- Euro.

Ein wenig kostspieliger aber dafür auch exklusiver ist die Exclusive Conscious Collection, welche aus 12 verschiedenen Teilen zwischen 20,- und 300,- Euro besteht. Diese Kollektion ist limitiert und in rund 100 H&M-Filialen sowie im Online-Shop erhältlich.

Wer allerdings auf wirkliche Nachhaltigkeit beim Klamottenkauf steht, sollte sich in den Shops von alternativen Textilhändlern wie  Greenality oder Oxfam umschauen, denn Label wie diese unterstützen nicht nur die Herstellung ökologisch-wertvoller Kleidung, sondern setzen sich auch für tragbare Produktionsbedingungen und fairen Handel ein.

@beauty_nella folgen

05-04-12 | 1 Kommentare | in Mode, News

Ein Kommentar zu Bio-Mode bei H&M

  1. Matthias sagt:

    Dies ist ein Weg in die richtige Richtung, aber wie schon betont wird es wohl an der Nachhaltigkeit fehlen.

Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*