menu close menu

Vegan kochen: Eiloses Rührei


Das Frühstücksangebot für Veganer ist ausgewogener als viele Leute denken. Neben Sandwiches mit frischem Salat und leckeren Pasteten, Früchten mit Sojajoghurt und Porridge, kommen auch mal deftige Gerichte auf den Tisch, wie zum Beispiel super schnelle und einfache Rühreier, die komplett ohne Eier auskommen, aber fast genauso schmecken.

Dieses und viele weitere eilose Rezepte gibt es hier.

Zutaten für veganes Rührei:

  • Seidentofu
  • Kurkuma oder Safran
  • Kala Namak
  • Frische Kräuter z.B. Schnittlauch oder Petersilie

Eine Packung Seidentofu mit 400 Gramm Inhalt reicht für zwei Portionen.

Zutaten für veganes Rührei

Zubereitung des veganen Rühreis:

  • Tofu in einer Schäle grob zerdrücken bzw. zerbröseln
  • Brösel in einer Pfanne mit den Gewürzen mischen und erhitzen
  • Am Ende mit Kräutern garnieren

Seidentofu für veganes Rührei

Da Seidentofu im Gegensatz zum herkömmlichen Tofu eine sehr weiche Konsistenz hat, lässt er sich leicht mit einer Gabel zerdrücken. Wer es etwas bissfester mag, nimmt festen Tofu.

Veganes Rührei | Veganes Frühstück | Scrambled Egg

Als Topping können noch frische Kräuter, angeröstete Sesamsamen oder geschälte Hanfsamen über das Rührei gestreut werden. Außerdem kann man das Gericht noch mit frischen Champignons, Paprika und gerösteten Zwiebeln verfeinern.

14-12-14 | 0 Kommentare | in Lifestyle, Rezepte

Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*