menu close menu

Sommertrends 2012


Die Modetrends in diesem Frühjar und Sommer sind wie immer sehr vielfältig und abwechslungsreich. Neben romatisch zurückhaltenden Schnitten und Mustern, erfahren in diesem Jahr die Goldenen Zwanziger ihr Revival. Ebenfalls neu aufgelebt werden Retro- und Gypsy-Mode, wobei das altbekannte Paisley-Muster natürlich nicht fehlen darf.

Kommen wir erstmal zum Romantischen… Wie schon im letzten Jahr sind weite, lockere Schnitte und blumige Muster in diesem Sommer wieder angesagt. Kleider dürfen dieses Jahr auch wieder etwas luftig-lässiger daherkommen. Auch pastellfarbende Kleider mit Lochstickereien aus feiner Seide oder Satin sowie Pullis oder Accessoires aus Grobstick können nun wohlgetrost getragen werden. Komplettiert wird der Romantic-Look mit einer schönen Flechtfrisur.

Pastellfarben wie Apricot, Flieder, Zartrosa oder diverse Weißtöne sind 2012 ein Muss, sollten jedoch auch mit Teilen in knalligeren Farben wie Aubergine, Orange oder Zitrone kombiniert werden. Auch das Wort Vintage wird dieses Jahr ganz groß geschrieben, denn die 20er und 60er Jahre feiern wieder einmal ein großes Comeback.

Die Zwanziger finden sich vor allem in der diesjährigen Bikinimode wieder. Badeanzüge und Bikinis mit Rüschen, kombiniert mit einer stylischen Sonnenbrille und einem klassischen Kopftuch oder Hut als Kopfschmuck sind angesagt. Auch die 60er Jahre Hippie-Mode findet nun offiziell Einzug in die Kleiderschränke oder Ankleidezimmer der Frauen. Weite Ethno-Schnitte und Paisleymuster werden wahlweise kombiniert mit klassischen Riemchensandalen oder Highheels mit Keilabsätzen aus Kork.

Der Marine-Look aus dem vergangenen Jahr darf bedenkenlos weitergetragen werden. Was allerdings gar nicht mehr geht, sind knallenge Leggings, dicke Tuniken aus Leinen, Blockstreifen, ultrakurze Miniröcke und XXL-Handtaschen. Solche Modetrends sind abgelatscht wie billige Kunststoff-Clogs in Neonfarben. Auch Nieten sollten in diesem Sommer doch lieber die Jeansnähte zusammenhalten, statt Handtaschen oder Klamotten im Pseudo-Goth-Look zu verunstalten.

@beauty_nella folgen

16-04-12 | 0 Kommentare | in Allgemein, Mode

Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*